Shoe editor

still under construction

FreeCAD Forum

Schuh-Sohle

Für die Erstellung einer Schuhsohle gibt es folgende Vorlagen:

  • allgemeiner Testschuh
  • Schuh mit breiter Spitze
  • Schuh mit spitzer Spitze
  • Schuh mit hoher Ferse

Mit der Methode Sohle erzeugen werden in einer neuen Datei folgende Objekte erzeugt

  • origin - Fläche für die Sohle netsprechend der Vorgabedaten ohne Rand
  • top, botton - Flächen der Sohle mit Rändern im Abstand der Sohlendicke
  • sole - Solid bestehend aus top, bottom und einem verbindenden Loft.
  • Spreadshet - Datenblatt mit allen veränderbaren Parametern der Sohle

Nachdem die Daten im Datenblatt geändert wurde, muss die Methode Sohle erzeugen wieder ausgeführt werden. Die 3D-Objekten werden dann neu berechnet.

Wenn sich in der Datei mehrere Spreadsheets befinden, muss für die Neuberechnung ein Spreadsheet selektiert sein. Dieses Spreadsheet ist dann die Datenquelle.

Schnabelschuh

Je länger die Schuhe, desto höher der gesellschaftliche Rang: So trugen Ritter 1,5 Fuß, Fürsten 2 Fuß und Prinzen sogar stattliche 2,5 Fuß Schnabellänge vor sich her. Das gemeine Volk musste sich dagegen mit einem halben Fuß zufrieden geben. shoepassion.de

Wechseln des Sohlen-Modells

Die Daten eines Datenblatts können komplett für ein vorgefertigtes Modell-Template übernommen werden.

Schritte:

  • Datenblatt erzeugen
  • Datenblatt selektieren
  • Dialog sole_change_model.py
  • Das gwünschte Template auswählen

Modelle: sole_model.py

Parameter einer Sohle

  • LL - last lenght
  • Profile für die Breite nach links/rechts und für die Höhe
  • Profile für die Form der Spitze und der Ferse
  • Randbreite und Randhöhe

Erzeugen eines Absatzes

  1. Erzeugen einer geschlossenen Kurve K1 in der xy-Ebene als Vorlage für die Verbindugslinie zwischen Absatz und Sohle
  2. Projektion dieser Kurve auf die Sohle: K2
  3. Erzeugen einer geschlossen Kurve K3 inder xy-Ebene
  4. Erzeugen eines Loft zwischen den Kurven K2 und K3

Da die Kurve K2 nicht planar ist, reicht die Funktionalität der Part Loft-Methode nicht aus, den Volumenkörper zu erzeugen. Dafür gibt es in der Nurbs WB die Methode Loft aus Selektion.

Für ausgefallnere Absatzformen kann man auch weitere Rippen erzeugen und den Loft durch diese Kurven hindurch führen.

upload.wikimedia.org_wikipedia_commons_1_17_cowboyboot_heals_buckaroo-.jpg

(Quelle: wikipedia)

Erstellung eines Schuh Leisten

Für die Erstellung des Leisten werden Rippen entlang eines Pfades verwendet. Die Rippen sind geschlossene planare BSpline Kurven.

Der Pfad (Backbone) wird as Folge von Punkten beschrieben. Neben der Lageinformation gibt es noch Information zur Drehung und Skalierung der Rippen.

Das Design ist also dem Aufbau des Skeletts angelehnt und kann auch für solche Strukturen verwendet werden.

Die Rippen sind Sketche-Objekte und können mit der Sketcher Workbench bearbeitet werden. Jede Rippe besteht aus 16 Polen, die in der Anfangskonfiguration mit vielen Constraints stark eingeschränkt sind, so dass eine vollständig bemaßte Skizze vorliegt. Zum Bearbeiten des Modells kann man entweder die Werte der Einschränkungen ändern oder die Einschränkungen ganz oder teilweise entfernen.

Vergleich Modell mit gescannten Messdaten

<html><!–

Ideen und Quellen

von looo:

git clone https://github.com/looooo/nurbs
cd nurbs
mkdir build
cd build
cmake ..
make

sollte funktionieren. Braucht aber eigen und pybind11. pybind11 is header only und kann mit pip installiert werden. Ansonsten einfach von gihub runterladen und die headers in usr/include/python2.7 platzieren.

Im test ordner sollte ein example sein wie man das mit meshes in freecad ausführen kann. https://github.com/looooo/nurbs/blob/ma … fc_mesh.py –></html

Abbildung der Oberfläche in die xy-Ebene

Die Fläche Face1 des selektierten Objektes wird in die xy-Ebene abgebildet.

Es handelt sich dabei nicht um eine Abwicklung, bei dem Abbildungverfahren bleiben die Abständer der Punkte von u-Isolinien bzw v-Isolinien erhalten.

* isomap.py

Beispieldaten

Test Überschrift

shoe.txt · Zuletzt geändert: 2017/06/22 11:11 von freek